slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
KAUTSCHUK HÄLT DIE WELT IN BEWEGUNG
70 % der weltweiten Kautschukproduktion wird in der Reifen - und Autoindustrie verwendet.
VOM WEISSEN SAFT ZUM SCHWARZEN GUMMI
slide1-text-bg-green.png
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
40.000 PRODUKTE
30 % der weltweiten Kautschukproduktion dient der Herstellung von über 40.000
Produkten des industriellen persönlichen Bedarfs.
slide3-text-bg-green.png
BEEINDRUCKENDE HOLZNUTZUNG
slide3-text-bg-white.png
Während ihrer Umtriebszeit absorbieren Kautschukplantagen CO2 und wirken so dem Klima-
wandel entgegen. Nach der Fällung wird ihr wertvolles und vielseitig verwendbares Holz der
Holzindustrie zugeführt und zu zahlreichen Bau- und Holzprodukten verarbeitet.

FAQ & Risikiohinweise

Die Natur ist unberechenbar und infolgedessen sind natürliche Risiken bei Kautschukbaumbeständen und Kautschukbaumplantagen nicht von der Hand zu weisen. Sie bestehen im Wesentlichen aus biologischen Risiken, Feuer und Standortrisiken.

- TIMBERFARM unternimmt alles, um diese Risiken zu minimieren und zu kontrollieren. Dank seiner außergewöhnlichen Eigenschaften
  kommt der Kautschukbaum diesen Bestrebungen entgegen. Natürliche Abwehrstoffe machen den Kautschukbaum dauerhaft und 
  robust. Insbesondere die von TIMBERFARM verwendeten Kautschukbaumsorten gelten als unempfindlich gegenüber biotischen und 
  abiotischen Schadfaktoren.

- In der tropischen Klimazone, in der auch während der Trockenzeit immer eine gewisse Feuchtigkeit vorherrscht, sind Waldbrände 
  nahezu unbekannt. Kautschukbäume sind außerdem schwer entflammbar. Ungeachtet dessen, werden in allen
  Kautschukbaumplantagen Feuerbarrieren und natürliche Schutzzonen angelegt, welche eine Feuerentwicklung im Unterholz verhindern.

- Die Standortwahl für TIMBERFARM Kautschukbaumplantagen ist ein umfassender und anspruchsvoller Prozess, welcher nebst der
  Eignung zur Latex- und Holzproduktion die Risiken in den Bereichen Erdbeben, Vulkanausbrüchen sowie Sturm- und
  Überschwemmungspotential abklärt.

- In Panama gibt es kein latentes Vulkanrisiko und die angelegten Kautschukbaumplantagen erstrecken sich über flaches bis leicht
  hügeliges Gelände, in welchem auch größere Wassermassen gut abfließen und sowohl Erdrutsche als auch Überschwemmungen,
  welche das Wachstum der Baumbestände beeinträchtigen könnten, weitgehend ausgeschlossen werden können.

- Da Kautschukholz empfindlich auf Stauwasser reagiert, werden, wenn notwendig, zusätzliche Wasserableitungs- und 
  Entwässerungssysteme gebaut.

- Panama liegt außerhalb der karibischen Wirbelsturmzone. Diese befindet sich einerseits über 1.000 Kilometer weiter nördlich. 
  Andererseits schlagen dort entstehende Wirbelstürme aufgrund ihrer vorgegebenen Drehrichtung immer eine nordöstliche Richtung,
  von Panama weg, ein.

- Alle TIMBERFARM Kautschukbaumplantagen befinden sich geschützt hinter der bis zu 3.000 Meter hohen Gebirgskette „Cordillera
  Central” auf der der Karibik abgewandten, pazifischen Seite (der pazifische Ozean wird auch stiller oder friedlicher Ozean genannt, Paz
  = Friede).

Die Werthaltigkeit und Wertentwicklung von Kautschukbäumen ist differenziert zu betrachten, da sie von zahlreichen Faktoren abhängig ist.

- Langjährige Beobachtungen zeigen, dass agrar- und forstwirtschaftliches Eigentum grundsätzlich einen sicheren und wertbeständigen   
  Vermögenswert darstellt, welcher Krisen und wirtschaftliche Rezessionen weitgehend unbeschadet übersteht.

- Dabei spielt das biologische Volumenwachstum und die laufende Latexproduktion eine entscheidende Rolle, denn sie erfolgen
  unabhängig von jeder Wirtschaftslage.

- Weder Kautschuk noch Kautschukholz unterliegen einem Verkaufsdruck. Ungünstigen Markt- und Preisverhältnissen kann jederzeit
  ausgewichen werden. Verarbeiteter Kautschuk kann unbeschränkt eingelagert werden und stehende Kautschukbäume legen weiter an
  Volumen und Wert zu, während günstige Marktverhältnisse abgewartet werden können.

Wirtschaftlicher Erfolg ist oftmals von den Fähigkeiten und Erfahrungen der involvierten Personen abhängig. Ein potentieller Ausfall solcher Leistungs- und Know-how-Träger kann das angestrebte wirtschaftliche Ergebnis in Frage stellen.

- Die TIMBERFARM Gruppe wird von Unternehmern und Fachleuten geleitet, die nicht nur gut ausgebildet sind, sondern auch über eine
  langjährige Erfahrung im Bereich der Agrar- und Forstwirtschaft verfügen.

- Schlüsselpersonen sind nach Möglichkeit am Unternehmen beteiligt.

Kautschukbaumbestände und Kautschukbaumplantagen, die auf Wirtschaftlichkeit ausgerichtet sind, benötigen systematische Pflege und Unterhalt. Die Plantagenbewirtschaftung, die Latexgewinnung sowie die Kautschuk- und Kautschukholzverwertung sind von der Kompetenz, Erfahrung und den Ressourcen der damit beauftragten Personen abhängig.

- TIMBERFARM übernimmt die Pflege, den Unterhalt sowie die Ernte und Verwertung von Naturkautschuk und Kautschukholz. Das
  Unternehmen verfügt sowohl über die notwendigen Kompetenzen und Erfahrungen, als auch über das entsprechend qualifizierte Personal,
  alle agrar- und forstwirtschaftlichen Tätigkeiten effizient und wirtschaftlich erfolgreich umzusetzen.

- Die Bewirtschaftungs- und Verwertungsdienstleistungen werden im Rahmen eines Bewirtschaftungs- und Verwertungsauftrages umgesetzt,
  welcher sämtliche anfallenden Arbeiten und Tätigkeiten umfasst.

- Die Leistungen sind ergebnisorientiert und das Entgelt basiert auf dem wirtschaftlichen Erfolg der betreuten Kautschukbaumbestände
  oder Kautschukbaumplantagen.

Erlösprognosen sind immer mit Vorsicht zu genießen, umso mehr wenn sie einen längeren Zeitraum betreffen. Es handelt sich um Berechnungen und Schätzungen auf der Basis verschiedenster Faktoren, die sich ändern können und in der Folge zu ganz anderen Ergebnissen führen können, als in den Prognosen dargestellt.

- Die TIMBERFARM Ertrags- und Erlösprognosen wurden nach bestem Wissen und Gewissen erarbeitet. In den Kalkulationen 
  wurden eigene Wachstumsdaten und Daten von wissenschaftlich begleiteten, guten bis sehr guten Kautschukbaumplantagen 
  verwendet, welche professionell bewirtschaftet werden.

- Alle Daten stammen von Kautschukplantagen mit einem gleichen oder ähnlichen Pflanz- und Bewirtschaftungssystem, in
  welchem ab dem 5. Jahr die Latexernte beginnt und bis mindestens zum 15. Jahr fortgesetzt wird. Nach der letzten Latexernte
  werden die Kautschukbäume verwertet.

Der Erwerb von Kautschukbaumbeständen oder einer Kautschukbaumplantage ist eine unternehmerische Investition im Ausland. Dabei ist im Bereich der Rechtssicherheit zu beachten, dass sich rechtliche Rahmenbedingungen ändern können, bzw. dass sich die Wahrnehmung, Durchsetzung und Verteidigung von Rechten im Ausland schwieriger und kostspieliger gestalten kann.

- Der Erwerb von Kautschukbäumen auf eigenem Grund und Boden oder auf gepachtetem Land sowie der Handel mit diesen
  Kautschukbäumen ist nach geltendem Recht in Panama uneingeschränkt möglich.

- Der Kauf einer Kautschukbaumplantage sowie der Besitz und Handel mit Plantagengrundstücken in Panama ist für Ausländer
  uneingeschränkt rechtmäßig und wird gleich gehandhabt wie für panamaische Staatsangehörige.

- Forstwirtschaftliche Betriebe, zu denen der Betrieb von Kautschukplantagen zählt, profitieren in Panama von gesetzlich verankerten
  Steuervorteilen.

- Panama ist ein Rechtsstaat und willkürliche Enteignungen von ausländischen Investoren sind nicht denkbar. Außerdem bestehen
  tragfähige Investitionsschutzabkommen mit zahlreichen Staaten, z.B. seit 1989 zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Panama.

Da einerseits die Landeswährung in Panama an den USD gebunden ist, respektive alle wirtschaftlichen Transaktionen, insbesondere der Kauf und Verkauf von Kautschukbaumbeständen und Kautschukbaumplantagen sowie der Handel mit Naturkautschuk und Kautschukholz in US$ abgewickelt werden und entsprechende Erlöse in US$ anfallen können,
andererseits jedoch der Erwerb eines Kautschukbaumbestandes oder einer Kautschukbaumplantage in der heimischen Währung des Käufers erfolgt (z.B. in Euro), ist ein Währungsrisiko per se gegeben.

- Das Währungsrisiko wird weitgehend dadurch minimiert, dass die Hauptwährungen in der internationalen Kautschukindustrie wie auch in 
  der Holz- und Forstwirtschaft sowohl der US$, als auch der Euro sind. Die Steuerung des Kautschuk- und Kautschukholzverkaufs in
  währungsattraktivere Märkte ist jederzeit möglich.

Der Eigentümer von Kautschukbaumbeständen oder Kautschukbaumplantagen hat eine umweltrechtliche Verantwortung und muss die entsprechenden Gesetze, Bestimmungen und Abläufe in Panama einhalten. Die Nutzung von Kautschukbaumplantagen ist auf Agrar- und Forstaktivitäten beschränkt.

- Für die Anlage und den Betrieb von Kautschukbaumplantagen müssen der panamaischen Umweltbehörde (ANAM) Anbaukonzepte,
  Umweltstudien und Plantagenmanagement-Pläne vorgelegt werden, deren Umsetzung und Einhaltung regelmäßig von der Behörde
  überprüft werden.

- TIMBERFARM übernimmt im Rahmen des Bewirtschaftungs- und Verwertungsauftrags alle umweltrechtlichen Verpflichtungen, welche sich
  aus der Landpacht oder dem Landerwerb ergeben.

Preisentwicklungen abzuschätzen, insbesondere über längere Zeiträume, ist grundsätzlich schwierig. Sie sind von zahlreichen Faktoren abhängig, die sich aufgrund verschiedener Einflüsse jederzeit verändern können. Feststellungen, Interpretationen, Annahmen und Prognosen können sich als falsch erweisen. Die Preisentwicklung von Naturkautschuk und Kautschukholz ist in erster Linie abhängig von der Marktsituation, insbesondere von Nachfrage und Angebot.

- Da Kautschuk in nahezu allen Industrie- und Wirtschaftszweigen eingesetzt wird, verläuft die Preisentwicklung von Kautschuk entlang
  dem stetigen Wachstum der Weltwirtschaft.

- Der größte Kautschukabsatz erfolgt in die Reifen- und Automobilindustrie, deren globale Entwicklung auf Jahrzehnte hinaus als
  positiv beurteilt wird.

- Die Reifen- und Autobranche erwartet in den aufstrebenden Märkten China, Indien, Südostasien, Zentral- und Südamerika, Osteuropa
  und Teilen Afrikas kurz- bis mittelfristig einen starken Absatzanstieg.

- Während den letzten 50 Jahren sorgten rund 1,5 Mrd. Menschen in Nordamerika, Europa und Japan für die großen Umsätze dieser
  Branche. In den nächsten 50 Jahren werden rund 4,5 Mrd. Menschen (dreimal mehr) in den neuen aufstrebenden Wirtschaftszonen
  über vergleichbare Einkommen verfügen und sich ein Auto leisten können.

- Die durchschnittliche jährliche Preisentwicklung von Kautschuk während der letzten zwanzig Jahre belief sich auf über 12 %, mit einem
  Höchststand von 4.200 US$ pro Tonne Naturkautschuk im Februar 2011.

- Holz ist einer der wichtigsten Rohstoffe überhaupt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Bau- und Werkstoffen ist Holz ein
  erneuerbarer Rohstoff, was seine besondere Bedeutung für die Gegenwart und Zukunft unterstreicht.

- Die anhaltend starke Zunahme der Holznachfrage einerseits und die tendenziell ungenügende Holzproduktion andererseits begünstigen
  eine florierende Holzindustrie mit stabilen Märkten und steigenden Holzpreisen.

- Nachhaltig bewirtschaftete Kautschukbaumbestände und Kautschukbaumplantagen bedeuten Schutz und wirksame Entlastung der
  Primärwälder, denn sie liefern mit einer bis zu 20 Mal höheren Produktivität vergleichbare und konkurrenzfähige Holzrohstoffe und
  Holzprodukte.

- Der Preis für Kautschukholz steigt seit Jahrzehnten im Durchschnitt um jährlich etwa 8 % an, in jüngster Zeit jedoch deutlich mehr, 
  teilweise bis zu 20 % pro Jahr.

Die Landwert- und Bodenpreisentwicklung wird überall auf der Welt grundsätzlich positiv beurteilt. Im Einzelfall können
jedoch die wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen des nationalen und regionalen Umfeldes zu großen Unterschieden führen.

- Die wirtschaftlichen, rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen, welche in Panama auf die Entwicklung der Land- und 
  Bodenpreise wirken, sind aus der Sicht von TIMBERFARM gut und stabil.

- Panamas Wirtschaftswachstum ist seit Jahren überdurchschnittlich.

- Die von führenden Rating-Agenturen erstellten Wirtschaftsprognosen für Panama gehen davon aus, dass die wirtschaftliche Prosperität
  weiterhin anhält. Neben dem weiteren Ausbau des Dienstleistungssektors werden insbesondere der Ausbau des Panamakanals und die
  damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen die gute konjunkturelle Entwicklung prägen.

- Die panamaische Politik ist geprägt vom Willen, ein wirtschaftlich und politisch verlässlicher Partner im internationalen Staaten- und
  Wirtschaftsgefüge zu sein. Dazu gehören die Förderung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Investitionen und  
  Geschäftsentwicklungen, insbesondere auch für Ausländer.

- Das dadurch entstandene gute wirtschaftliche Klima zeigt Wirkung. Der Immobilien- und Bausektor wächst jährlich um 15 - 20 % und
  infolgedessen steigen auch die Land- und Bodenpreise laufend an.

Der Erwerb von Kautschukbäumen mittels Zeichnung einer Vermögensanlage im Sinne des Vermögensanlagengesetzes wie auch der Erwerb von individuellen Kautschukbaumplantagen sind unternehmerische Anlagen mit einem langfristigen Anlagehorizont.

Beide Anlagen sind grundsätzlich handelbar und können uneingeschränkt gekauft und verkauft werden. Es bestehen jedoch weder für den Handel mit Kautschukbaum-Vermögensanlagen noch für den Handel mit individuellen Kautschukbaumplantagen liquide und geregelte Märkte. Kauf und Verkauf finden ausschließlich im Privatbereich statt.

Aufgrund der eingeschränkten Fungibilität ist es möglich, dass eine Veräußerung nicht zeitnah gestaltet werden kann oder dass möglicherweise ein Preisabschlag in Kauf genommen werden muss.

- TIMBERFARM ist bereit bei Veräußerungen von Kautschukbaum-Vermögensanlagen oder individuellen Kautschukbaumplantagen
  während der Laufzeit einer Beteiligung den Anleger zu unterstützen.

Eine Fremdfinanzierung von Kautschukbaum-Vermögensanlagen oder individuellen Kautschukbaumplantagen erhöht das allgemeine Risiko eines Engagements und wird deshalb ausdrücklich nicht empfohlen.

Mit dem Erwerb von Kautschukbaum-Vermögensanlagen oder individuellen Kautschukbaumplantagen übernimmt der Käufer wirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Risiken.

Die Wirtschaftlichkeit der Naturkautschuk- und Kautschukholzproduktion ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig.
Zukünftige, unvorhersehbare Entwicklungen können die erwarteten Resultate negativ beeinflussen, so dass keine Garantie für den Eintritt einer bestimmten Rentabilität gegeben werden kann.

Investitionen in Kautschukbaum-Vermögensanlagen oder individuelle Kautschukbaumplantagen sind ein langfristiges unternehmerisches Engagement und nicht vergleichbar mit Finanzanlagen in festverzinsliche Wertpapiere oder Aktien.

Ein finanzielles Engagement im Bereich nachwachsender Rohstoffe wie Naturkautschuk und Kautschukholz durch Investitionen in Kautschukbaum-Vermögensanlagen oder individuelle Kautschukbaumplantagen eignen sich für Investoren, die sich längerfristig in der nachhaltigen Agrar- und Forstwirtschaft engagieren wollen.

Eine Investition in Kautschukbaum-Vermögensanlagen oder individuelle Kautschukbaumplantagen sollte lediglich Beimischungscharakter im Rahmen einer umfassenden Anlagestrategie mit Blick auf das Gesamtvermögen haben und nicht mit Fremdkapital finanziert sein.

Investitionen in Kautschukbaum-Vermögensanlagen oder individuelle Kautschukbaumplantagen ist nur für Käufer geeignet,
die bei unerwartet negativer Entwicklung einen entsprechenden Verlust bis hin zum Totalverlust tragen können.