slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
KAUTSCHUK HÄLT DIE WELT IN BEWEGUNG
70 % der weltweiten Kautschukproduktion wird in der Reifen - und Autoindustrie verwendet.
VOM WEISSEN SAFT ZUM SCHWARZEN GUMMI
slide1-text-bg-green.png
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
40.000 PRODUKTE
30 % der weltweiten Kautschukproduktion dient der Herstellung von über 40.000
Produkten des industriellen persönlichen Bedarfs.
slide3-text-bg-green.png
BEEINDRUCKENDE HOLZNUTZUNG
slide3-text-bg-white.png
Während ihrer Umtriebszeit absorbieren Kautschukplantagen CO2 und wirken so dem Klima-
wandel entgegen. Nach der Fällung wird ihr wertvolles und vielseitig verwendbares Holz der
Holzindustrie zugeführt und zu zahlreichen Bau- und Holzprodukten verarbeitet.

Unternehmensentwicklung

2007

 Die Familie Breidenstein beschließt ein seit Jahren geplantes Vorhaben
 umzusetzen und in die Kautschukproduktion einzusteigen. Ein
 entsprechendes Geschäftsmodell wird entwickelt. Die Wirtschafts- und
 Finanzkrise im Jahre 2008 führte zu einer Überarbeitung des geplanten
 Konzepts und in der Folge zu einer Verzögerung der Markteinführung.

 

2010

 Evaluationen und Abklärungen in Bezug auf die Standortfrage der
 geplanten Kautschukplantagen sowie bezüglich der Wahl eines
 lokalen Kooperationspartners werden aufgenommen.

 

2011

 Wahl des Namens TIMBERFARM für die geplanten
 Kautschukprojekte. Konkrete Kooperationsgespräche mit
 Agrar- und Forstingenieur Antonio Mosquera in Santiago de Veraguas,
 Panama. Planung und Vorbereitung des ersten TIMBERFARM
 Projektes Las Animas.

 

2012

 Gründung der Projektmanagementgesellschaft TIMBERFARM GmbH
 in Düsseldorf. Bau und Pflanzung der ersten Kautschukplantagen Las
 Animas und El Alto durch die zwischenzeitlich ebenfalls gegründete
 TIMBERFARM SA in Panama. Verkauf der ersten
 Kautschukbaumbestände an Privatpersonen.

 

2013

 TIMBERFARM führt die von nun an jährlich stattfindende Panamareise
 für Kunden ein, welche sich großer Beliebtheit erfreut.

 

2014

 TIMBERFARM erreicht erstmals eine Gesamtpflanzfläche von über
 1.000 Hektar. Das Projekt der TIMBERFARM Kautschukfabrik Gran
 Piedra, welche ab 2017 die zu erwartenden ersten Kautschukernten zu
 Standardprodukten für die Reifenindustrie verarbeiten wird, nimmt
 Gestalt an.

 

2015

 TIMBERFARM beschließt für das Jahr 2016 erstmals eine Anlage im
 Sinne des novellierten Vermögensanlagengesetzes aufzulegen und
 beginnt mit den notwendigen Abklärungen und Vorbereitungen für
 einen Vermögensanlagen-Verkaufsprospektes gemäß VermAnlG und
 VermVerkProspV.

 

2016

 Die zuständige IHK Behörde erteilt der TIMBERFARM GmbH und den
 entsprechend geprüften Mitarbeitern die Erlaubnis für die Beratung und
 Vermittlung von Vermögensanlagen im Sinne des
 Vermögensanlagengesetzes. TIMBERFARM startet das PANARUBBER
 Investment Programm und legt mit der Vermögensanlage
 PANARUBBER 17 ihr erstes Finanzanlageprodukt auf.

 

2017

 Die TIMBERFARM Kautschukfabrik Gran Piedra nimmt ihren Betrieb
 auf und beginnt mit der Verarbeitung und Verwertung des in Panama
 gewonnenen Naturkautschuks unter dem eigenen PANARUBBER
 Naturkautschuk Label.

 

2025

 TIMBERFARM schließt das PANARUBBER Investment Programm ab.
 Die Gesamtfläche unter dem TIMBERFARM Agrar- und
 Forstmanagement beträgt ~10.000 Hektar.