VOM WEISSEN SAFT ZUM SCHWARZEN GUMMI
slide1-text-bg-green.png
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
KAUTSCHUK HÄLT DIE WELT IN BEWEGUNG
70 % der weltweiten Kautschukproduktion wird in der Reifen - und Autoindustrie verwendet.
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
40.000 PRODUKTE
30 % der weltweiten Kautschukproduktion dient der Herstellung von über 40.000
Produkten des industriellen persönlichen Bedarfs.
slide3-text-bg-green.png
BEEINDRUCKENDE HOLZNUTZUNG
slide3-text-bg-white.png
Während ihrer Umtriebszeit absorbieren Kautschukplantagen CO2 und wirken so dem Klima-
wandel entgegen. Nach der Fällung wird ihr wertvolles und vielseitig verwendbares Holz der
Holzindustrie zugeführt und zu zahlreichen Bau- und Holzprodukten verarbeitet.

Holzvermögen-Sicherheit in turbulenten Zeiten

Die noch weitgehend offenen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat die Nachfrage – um nicht zu sagen: die Flucht – in möglichst risikoarme Investments seit Jahresbeginn massiv angetrieben, erst recht, seit Anfang März die Börsen- und Finanzmärkte – und im Hintergrund ihre institutionellen und privaten Anleger – heftige Turbulenzen und dramatische Kurseinbrüche zu verzeichnen haben.

Sichere stabile Häfen und Fluchtwährungen, in welche Anleger flüchten, wenn die Börsen- und Finanzmärkte oder die Wirtschaft generell drohen, instabil zu werden, gibt es Einige und schon lange. Bekannt sind beispielsweise Gold oder US-Anleihen. Aber auch gewisse Rohstoffe, allen voran Wald und Holz, zählen dazu.

Die sogenannten Timberland-Investments werden weltweit sowohl von Privatanlegern als auch von institutionellen Investoren wie z. B. öffentlichen und privaten Pensionskassen, Vermögensverwaltungen, gemeinnützigen Stiftungen oder Universitäten zur Diversifikation und Absicherung ihrer Portfolios getätigt und gehalten.

Im Zentrum der meisten Timberland-Investments stehen dabei entweder Nutzwaldplantagen oder nachhaltig bewirtschaftete Naturwälder. Auch Kautschukplantagen sind Timberland-Investments, sie zählen zur Kategorie der Nutzwaldplantagen.

Die Faktoren, welche die Stabilität, Sicherheit und Rentabilität von Timberland- Investments begründen, sind vielfältig und umfassen:

Biologisches Wachstum

Im Zentrum von nachhaltig bewirtschafteten Nutzwaldplantagen oder Naturwäldern steht der einzelne Baum. Sein biologisches Wachstum ist das mit Abstand wichtigste Merkmal von Timberland-Investments. Bäume, so auch Kautschukbäume, wachsen kontinuierlich – und zwar dreidimensional. Dabei nehmen sie an Gewicht und Volumen laufend so zu, dass sich ihr Wert exponentiell erhöht. Selbst bei länger dauernden negativen wirtschaftlichen Entwicklungen mit Auswirkungen auf Nachfrage und Preis von anderen Gütern und Produkten kommt es selten bis nie vor, dass diese die inhärente Volumen- und Wertvermehrung von biologisch wachsenden Bäumen übertreffen.

Zunahme des Nutzungswertes

Wenn Bäume wachsen und reifen, erhöht sich die Zahl der profitablen Anwendungen, für die das Holz eingesetzt werden kann. So erzielen beispielsweise durchgehende Holzbretter mit einer Breite von mehr als 25 cm ungleich mehr als weniger breite Bretter von schmaleren Bäumen.

Preispotenzial

Die Nachfrage nach nachwachsenden Rohstoffen wie Holz als Bau- und Werkstoff ist hoch und stark zunehmend. Der gesellschaftliche Trend hin zu nachhaltig produzierten, erneuerbaren und CO2-neutralen Produkten sorgt für eine anhaltende Entwicklung. Da Naturwälder gleichzeitig immer restriktiver genutzt werden dürfen, steigt die Nachfrage nach Holz aus Nutzwaldplantagen überdurchschnittlich. Das Preispotenzial bei Holzarten im moderaten Preisbereich, wie das beispielsweise bei Kautschukholz der Fall ist, ist bei steigender Nachfrage besonders hoch.

Kaum Korrelation mit anderen Anlageklassen

Vor allem das biologische Wachstum der Bäume, die im Zentrum von Timberland- Investments stehen, sind der Grund, weshalb die Wertentwicklung von Holzvermögen nicht mit anderen Anlageklassen korreliert. Während sich Phasen wirtschaftlicher Abkühlung oder von Turbulenzen an den Börsen und auf dem Finanzmarkt schnell negativ auf Aktien, Anleihen oder sogar Immobilien auswirken, bleiben die Werte von Holzvermögen tendenziell stabil. Das ist ein wesentlicher Grund dafür, weshalb Timberland-Anlagen zur Absicherung anderer Werte in einem Portfolio genutzt werden.

18.03.2020 - Zum Newsletter Q1-2-2020