VOM WEISSEN SAFT ZUM SCHWARZEN GUMMI
slide1-text-bg-green.png
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
KAUTSCHUK HÄLT DIE WELT IN BEWEGUNG
70 % der weltweiten Kautschukproduktion wird in der Reifen - und Autoindustrie verwendet.
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
40.000 PRODUKTE
30 % der weltweiten Kautschukproduktion dient der Herstellung von über 40.000
Produkten des industriellen persönlichen Bedarfs.
slide3-text-bg-green.png
BEEINDRUCKENDE HOLZNUTZUNG
slide3-text-bg-white.png
Während ihrer Umtriebszeit absorbieren Kautschukplantagen CO2 und wirken so dem Klima-
wandel entgegen. Nach der Fällung wird ihr wertvolles und vielseitig verwendbares Holz der
Holzindustrie zugeführt und zu zahlreichen Bau- und Holzprodukten verarbeitet.

Standort-News - ELFENBEINKÜSTE

Die Elfenbeinküste ist der größte Kautschukproduzent in Afrika und mit knapp einer Million Tonnen pro Jahr hinter Indien der sechstgrößte Produzent weltweit. TIMBERFARM ist seit rund zwei Jahren in der Côte d’Ivoire aktiv und präsent. Ein Großteil, der von der GloReg-Abteilung gehandelten Kautschukvolumen stammt von hier.
Das Land (Einwohnerzahl: 26 Mio.) steht Anfang August mit 6 Infizierten pro 10.000 Einwohner (Platz 107 auf der vorstehend erwähnten internationalen Liste) in Bezug auf die Bekämpfung des Coronavirus bisher gut da. Dafür sorgt nicht zuletzt die Disziplin der Bevölkerung beim Einhalten der verordneten Schutzmaßnahme.
Das Einhalten der empfohlenen oder verordneten Schutzmaßnahmen durch die arbeitende Bevölkerung (Masken, Distanzhalten u. Ä. m.) fördert verständlicherweise nicht unbedingt die wirtschaftliche Produktivität. Die ivorische Kautschukproduktion bleibt im ersten Halbjahr 2020 denn auch noch hinter den Vorjahreszahlen zurück.

Dazu kommt, dass die immer noch (zu) tiefen Kautschukpreise, welche in der Elfenbeinküste durch ein staatliches Institut (APROMAC) anhand der internationalen Börsenpreise fixiert werden, die GloReg-Handelsaktivitäten teilweise erschwert haben. Sie haben in einigen Fällen dazu geführt, dass die mit TIMBERFARM kooperierenden Bauern und Produzenten wenig motiviert sind, ihre Kautschukernten zu verkaufen.

Die Nützlichkeit der neuen afrikanischen Tochtergesellschaft TIMBERFARM Africa SARL, welche kürzlich im wirtschaftlichen Zentrum der Elfenbeinküste, Abidjan, gegründet worden ist, macht sich erfreulicherweise bereits bemerkbar. Dank dieser Afrika-Zentrale können jetzt Handels- und Geschäftsbeziehungen innerhalb und außerhalb der Elfenbeinküste (insbesondere in den nahegelegenen afrikanischen Kautschuk-Hochburgen Liberia, Ghana und Nigeria) zeitnah und effektiv aufgebaut werden. Die ersten TIMBERFARM-Container mit Rohkautschuk aus Ghana sind bereits nach Lateinamerika geliefert worden.

 

18.08.2020 - Zum Newsletter Q3-4-2020