VOM WEISSEN SAFT ZUM SCHWARZEN GUMMI
slide1-text-bg-green.png
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
KAUTSCHUK HÄLT DIE WELT IN BEWEGUNG
70 % der weltweiten Kautschukproduktion wird in der Reifen - und Autoindustrie verwendet.
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
40.000 PRODUKTE
30 % der weltweiten Kautschukproduktion dient der Herstellung von über 40.000
Produkten des industriellen persönlichen Bedarfs.
slide3-text-bg-green.png
BEEINDRUCKENDE HOLZNUTZUNG
slide3-text-bg-white.png
Während ihrer Umtriebszeit absorbieren Kautschukplantagen CO2 und wirken so dem Klima-
wandel entgegen. Nach der Fällung wird ihr wertvolles und vielseitig verwendbares Holz der
Holzindustrie zugeführt und zu zahlreichen Bau- und Holzprodukten verarbeitet.

Die TIMBERFARM Baumschule

Eine der größten Herausforderungen für den erfolgreichen Betrieb von Kautschukplantagen stellt die Herstellung des Pflanzmaterials dar. Der Grund dafür ist, dass junge Kautschukbaumsetzlinge, welche einerseits robust und widerstandsfähig sein müssen und andererseits hohe Latex- und Holzerträge liefern sollen, nicht einfach aus Samen gezüchtet werden können, sondern durch biologische Klonprozesse hergestellt werden müssen. Diese Veredelung, die man auch aus dem Wein- oder Obstbau kennt und dort als “Pfropfen” bekannt ist, wird in der geschützten Umgebung der Baumschule vorgenommen und erfordert großes handwerkliches Geschick. Um den jährlichen Bedarf von bis zu einer halben Million Setzlinge sicherzustellen, betreibt TIMBERFARM eigene Baumschulen - und selbstverständlich gehört Ihr Besuch inklusive entsprechender Erläuterungen - zum Programm jeder Panamareise.