VOM WEISSEN SAFT ZUM SCHWARZEN GUMMI
slide1-text-bg-green.png
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
KAUTSCHUK HÄLT DIE WELT IN BEWEGUNG
70 % der weltweiten Kautschukproduktion wird in der Reifen - und Autoindustrie verwendet.
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
40.000 PRODUKTE
30 % der weltweiten Kautschukproduktion dient der Herstellung von über 40.000
Produkten des industriellen persönlichen Bedarfs.
slide3-text-bg-green.png
BEEINDRUCKENDE HOLZNUTZUNG
slide3-text-bg-white.png
Während ihrer Umtriebszeit absorbieren Kautschukplantagen CO2 und wirken so dem Klima-
wandel entgegen. Nach der Fällung wird ihr wertvolles und vielseitig verwendbares Holz der
Holzindustrie zugeführt und zu zahlreichen Bau- und Holzprodukten verarbeitet.

Klongarten - Jahrgang 2013

Während TIMBERFARM in den vergangenen Jahren seine Sprösslinge von Kautschukfarmen in Guatemala und Brasilien bezog und in der Baumschule in Santiago pflanzfertig züchtete, wird sie für die nächsten Jahrgänge ihre eigenen Sprösslinge ziehen. Dazu wird in den nächsten Monaten ein Klongarten angelegt, in welchem die bewährten Klone reproduziert werden. TIMBERFARM Klone sind einerseits enorm robust und gegen Krankheits- und Pilzbefall resistent und produzieren andererseits hohe Latexerträge und Holzvolumen.

Das ungeschlechtliche Klonen von Nutzpflanzen durch Stecklingsvermehrung hat in der Agronomie eine sehr lange Tradition (z.B. auch im Weinanbau). Dabei werden Keimknospen von Klonpflanzen mit den gewünschten genetischen Eigenschaften in Samenstecklinge eingepflanzt. Das genetische Material der Samenstecklinge, die nur als Wirte dienen, sind dabei nicht relevant, da sich durch die vegetative/ungeschlechtliche Vermehrung nur die Zellen des Klons zu Pflanzen und letztendlich zum Kautschukbaum entwickeln.

TIMBERFARM reagiert mit diesem neuen Vorgehen auf die gestiegenen Bedürfnisse nach Setzlingen, welche sich aus der sich anbahnenden Zusammenarbeit mit dem panamaischen Agrarministerium ergeben. Bereits jetzt haben sieben Landwirte aus der näheren Umgebung von Santiago Verträge im Umfang von über 150 ha mit TIMBERFARM abgeschlossen. TIMBERFARM wird im Rahmen dieser Verträge nebst einer umfassenden technischen Assistenz diesen Landwirten das gesamte Pflanzmaterial liefern. Zur Deckung der eigenen und fremden Bedürfnisse von insgesamt fast 500 ha wird TIMBERFARM bis März 2013 knapp 300’000 Sprösslinge kultivieren.

© TIMBERFARM

Dieser Inhalt ist online nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an Ihren Kundenberater.

Timberfarm GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 31
40210 Düsseldorf

Tel: +49(0)211/64958-100
Fax: +49(0)211/64958-200

info@timberfarm.de