VOM WEISSEN SAFT ZUM SCHWARZEN GUMMI
slide1-text-bg-green.png
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
KAUTSCHUK HÄLT DIE WELT IN BEWEGUNG
70 % der weltweiten Kautschukproduktion wird in der Reifen - und Autoindustrie verwendet.
slide1-text-bg-green.png
slide2-text-bg-white.png
40.000 PRODUKTE
30 % der weltweiten Kautschukproduktion dient der Herstellung von über 40.000
Produkten des industriellen persönlichen Bedarfs.
slide3-text-bg-green.png
BEEINDRUCKENDE HOLZNUTZUNG
slide3-text-bg-white.png
Während ihrer Umtriebszeit absorbieren Kautschukplantagen CO2 und wirken so dem Klima-
wandel entgegen. Nach der Fällung wird ihr wertvolles und vielseitig verwendbares Holz der
Holzindustrie zugeführt und zu zahlreichen Bau- und Holzprodukten verarbeitet.

Reifengigant aus Südkorea kommt nach Hessen

Nexen ist für hiesige Ohren, die an Continental, Michelin oder Pirelli gewöhnt sind, eher noch kein Begriff. Aber das südkoreanische Reifenunternehmen rollt das Feld der Reifenhersteller von hinten auf. Mit knapp 40 Millionen produzierten Reifen liegt das Unternehmen derzeit etwa auf dem zwanzigsten Rang. Aber schon in drei Jahren will man 60 Millionen produzieren und 2020 will das Unternehmen zu den Top Ten gehören. Eben gerade wurde in China ein Werk fertiggestellt, welches täglich 60’000 Reifen herstellt und ab 2018 sollen die Nexen Reifen das erste europäische Werk in Tschechien verlassen.

Im hessischen Kelkheim wird nun im nächsten Jahr ein weiterer Meilenstein, das Europa-Technikzentrum, entstehen. Insgesamt drei dieser Art - in Südkorea, China und USA -   betreibt der südkoreanische Konzern, der letztes Jahr einen Umsatz von 1.18 Mrd. Euro erwirtschaftete, bereits.

Eine der Hauptaufgaben des vierten Technikzentrums im hessischen Kelkheim wird das Entwickeln neuer Gummimischungen sein. Die europäischen Straßenverhältnisse einerseits, aber auch die EU-Reifenherstellunsgvorschriften und die hohen Anforderungen der europäischen Kundschaft machen es unerlässlich, dass Nexen seine Reifen nahe am Markt entwickelt und testet.

Auch wenn das neue Technikzentrum in erster Linie ein gruppeneigenes Forschungs- und Dienstleistungszentrum ist und nicht die gleiche Wertschöpfung wie z.B. eine Reifenfabrik hat, werden in Kelkheim in nächster Zeit zahlreiche neue Stellen geschaffen werden. Gesucht werden vor allem Kfz-Mechaniker, Mechatroniker, Testingenieure und Testfahrer sowie Chemiker und Verfahrenstechniker.

© TIMBERFARM

Dieser Inhalt ist online nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an Ihren Kundenberater.

Timberfarm GmbH
Friedrich-Ebert-Str. 31
40210 Düsseldorf

Tel: +49(0)211/64958-100
Fax: +49(0)211/64958-200

info@timberfarm.de